Yong Nuo aus China - lohnt sich das?

Blitz(en), Dauerlicht,...

Re: Yong Nuo aus China - lohnt sich das?

Beitragvon warranty » So 28. Mär 2010, 22:16

Oh, habe ich gar nicht mehr explizit geschrieben: YN-460II.
Die Auktion läuft zwar in 12 Stunden aus, aber es gibt noch genügend laufende Angebote zum gleichen Blitz von hkyongnuophotoequipment.
Ich habe schon gesehen, dass du auch einen anderen Anbieter für Yong Nuo Blitze gefunden hast (du hattest jedoch die ältere Version mit Leitzahl 33 verlinkt), es gibt sogar europäische, womit sich die Lieferzeit verkürzt und evtl. Zoll entfällt.
Ich bin aber bei hkyongnuoequipment geblieben, denn preislich sind sie einfach am Besten, andere Anbieter schlagen oftmals ordentlich drauf. Bestes Beispiel: Die "Swivel Flash Bracket with Umbrella Holder - Tripod" kosten bei hkyongnuo umgerechnet ca. 9€ inkl. Versand, bei enjoyyourcamera sind es schon 21,99€ inkl. Versand.

zum aktuellsten Stand: am 11.03.10 habe ich gekauft, am 13.03.10 ging beim Anbieter das Geld ein und nach eigenen Angaben das Paket noch am selben Tag raus. Lieferzeit beträgt laut Anbieter 3-4Wochen, nach ein paar Recherchen bei anderen dt. Käufern halte ich 3 Woche für realistisch, also gehe ich optimistisch von einem Liefertemin Ende der Woche aus.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Yong Nuo aus China - lohnt sich das?

Beitragvon pewag » So 28. Mär 2010, 22:28

Na dann mal danke für den Tip.
Ich habe mir den Ebay-Anbieter jetzt mal gespeichert................wie gesagt......
......mein Konto :heul:
VG
Peter
Benutzeravatar
pewag
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 23. Mär 2010, 17:43
Wohnort: 66386 St. Ingbert

Re: Yong Nuo aus China - lohnt sich das?

Beitragvon warranty » Sa 17. Apr 2010, 17:46

Ich kann leider noch keine YongNuo-Foto-Ausrüstung mein Eigen nennen, denn ich habe immer noch kein Paket bekommen.
Eine Rückfrage bei hkyongnuofotoequipment ergab, dass das Paket wohl ein Arbeitstag später (15.03.10) versandt wurde und dass es eine Tracking ID gibt, mit der ich nachvollziehen konnte, dass das Paket am 23.03.10 Hongkong verlassen hat.
Der freundliche Mitarbeiter schrieb mir in verständlichem englisch, dass 9-21 Arbeitstage Lieferzeit normal seien, bis das Paket bei mir sei.
Also schnell nachgerechnet: 15.03.10 + 21 Arbeitstage (Mo-Sa) = 10.04.10 -> MORGEN! :biggrin:
Naja gut, ich will mir nichts vormachen, es kann genauso gut sein, dass es erst später kommt, aber das wäre doch ein schönes Geschenk zum Schluss der Ferien ;-)
Ich werde berichten, ob es geklappt hat...

edit: Heute (15.04.10) kam ein Teil der Lieferung an: die Schirme.
Gekennzeichnet als "Gift" ( = Geschenk) und angegeben mit einem Warenwert von 10$ bekam es den Aufkleber "Von Zollamtlicher Behandlung befreit". Bin gespannt, wann der Rest ankommt.


(da die Schirmhalter noch nicht da sind, habe ich die (Durchleucht-)schirme provisorisch selbst gehalten)

edit2: Gestern (16.04.10) erreichte mich ein Brief vom Zollamt, dass ich gegen Vorlage des Schreibens, einer Auftragsbestätigung, einem Zahlungsnachweis und natürlich etwas Bargeldes mein Paket abholen könnte. Nach einem kurzen Blick auf die Öffnungszeiten war ich noch gerade rechtzeitig angekommen.
Ich musste das Paket unter Aufsicht öffnen, es wurde alles überprüft und ich musste die Einfuhrumsatzsteuer von 19% bezahlen (was in meinem Fall 20,51€ kostete).
Etwas getestet habe ich sie auch schon, siehe Bilder.
Ein ausführlicher Review wird folgen.

Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Yong Nuo aus China - lohnt sich das?

Beitragvon Olli Kaos » Mo 8. Nov 2010, 16:58

Hey Warranty, ich habe da mal eine Frage zu deinen Yong Nuo Blitzen. Der Kamerablitz deiner D7000 dürfte doch jetzt die Masterfunktion unterstützen. Meine Frage wäre, ob die Yong Nuo eine Slavefunktion unterstützen und wenn ja ob es reibungslos mit der D7000 klappt diese auf Slave laufen zu lassen. Weil wenn ja, dann wären die echt eine Überlegung wert.

Gruß Olli
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Re: Yong Nuo aus China - lohnt sich das?

Beitragvon warranty » Mo 8. Nov 2010, 22:09

Die Yong Nuos unterstützen nur in sofern eine Slave-Funktion, als dass sie über die Fotozelle an der Front auf einen anderen Blitz reagieren können, per "Advanced Wireless Lightning" (wie es Nikon nennt) ist das aber nicht möglich.
Mein Metz 48 hingegen kann das. Aber gut, dass du mich darauf ansprichst, jetzt brauche ich theoretisch für meinen Metz keinen extra Trigger mehr. :daumen:
Allerdings muss man im Remote-Modus immer den integrierten Blitz öffnen, damit dieser Messblitze aussenden kann.
Ich würde aber nach wie vor die Yong Nuo Blitze empfehlen, auch wenn man extra Trigger benötigt, schließlich tun sie nach wie vor einen guten Dienst.
Ich würde sie nur nicht mehr direkt aus China bestellen, über amazon gehts ja auch.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Vorherige

Zurück zu Licht


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron