News: Nikon kündigt D7000 an

Kamera-Bodys, Kompakte,...

News: Nikon kündigt D7000 an

Beitragvon warranty » Mi 15. Sep 2010, 12:49

Vor wenigen Minuten wurde der Nachfolger der D90 offiziell auf der deutschen Nikon-Pressewebseite veröffentlicht: die D7000
Bild
Die semiprofessionelle DSLR schließt die Lücke zwischen der D300s und der D90 und bietet dabei einen 16,2 Megapixel CMOS Sensor im DX Format. Bilder werden von einer Expeed 2 Prozessor mit einer Geschwindigkeit von bis zu 6 Bildern pro Sekunde verarbeitet und Videos im Full-HD-Format (1080p) gespeichert.
Dank AF-F ist ein kontinuierlicher Autofokus mit 39 AF-Sensoren (davon 9 Kreuzsensoren) auch während des Filmens möglich, der Empfindlichkeitsbereich erstreckt sich von ISO 100-25600.
Des Weiteren wird eine 100% Bildfeldabdeckung durch den optischen Sucher, ein 3 Zoll Live-View-Display sowie ein Dual SD-Card-Slot geboten.

Der Spigelreflexkamera-Body wird Ende Oktober 2010 für 1198€ (UVP) erhältlich sein.

Quelle: Nikon


Diese News sind zur allgemeinen Diskussion freigegeben.
Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: News: Nikon kündigt D7000 an

Beitragvon warranty » Fr 17. Sep 2010, 14:28

Naja, die Kommentar-Kultur scheint hier im LBF ja noch nicht so ausgeprägt zu sein wie in anderen Foren, deswegen werde ich einfach mal selbst den Anfang machen ;-) :

Wie manche evtl. schon mitbekommen haben, wird die D7000 wohl meine nächste DSLR, so bald sie erhältlich ist.
Ich finde, dass die D7000 ein sehr gelungenes Paket ist und auch wenn sie sich "nur" zwischen der D90 und der D300s postiert, so dürfte z.B. die ISO-Empfindlichkeit sehr interessant werden, vor allem wenn man sich das D7000 ISO 3200 Foto von Chase Jarvis ansieht und bedenkt, dass sich der Empfindlichkeitsbereich bis ISO 25600 erweitern lässt.

Da aber keine Kamera zu 100% perfekt ist hat sich Nikon gegen einen CF-Cardslot entschieden und stattdessen lieber zwei SDXC Slots verbaut.
Da stellt sich mir allerdings die Frage, wie das funktionieren soll? Schließlich sind Jpeg-Dateien mit 16Megapixeln schon ca. 10MB groß (siehe ISO 3200 Beispiel oben), was bei einer max. Bildrate von 6B/s eine datenmenge von 60MByte pro Sekunde macht. Vom 14-Bit .NEF-Format (RAW) ganz zu schweigen. Momentane SDHC-Karten haben eine max. Schreiberate von ca. 30MB/s, also gerade mal der Hälfte.
SDXC-Karten könnten zwar theoretisch Datenraten von bis zu 104MB/s (später sollen es bis zu 300MB/s werden) übertragen, diese Modelle gibt es jedoch noch gar nicht.
Momentan verfügbare SDXC-Modelle bieten meines Wissens nach eine max. Schreibsrate von 35MB/s und sind dabei auch noch ziemlich teuer.
Somit bedeutet dies, dass mit aktuellen Speicherkarten die Serienbildfunktion sehr schnell - nach dem der Kamera eigene Cache voll ist - ins Stocken kommen wird.
Der doppelte Schacht wird hier auch keinen Geschwindigkeitsvorteil bringen, zumindest wenn ich die Produktbeschreibung von Nikon richtig interpretiere:
Nikon hat geschrieben:Doppel-Speicherkartenfach Die Karte in Fach 2 kann als Reserve oder für Sicherungskopien verwendet werden, sowie zur getrennten Speicherung von Kopien in den Formaten NEF + JPEG. Bilder können von einer auf die andere Speicherkarte kopiert werden


Habe ich da etwas übersehen, oder ist das wirklich ein Problem?
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: News: Nikon kündigt D7000 an

Beitragvon Olli Kaos » Fr 17. Sep 2010, 15:01

Mh also bei mir ist es zumindest so, dass wenn ich meine 4,5 Bilder :lol3: pro Sekunde voll habe, ich danach nicht direkt, sondern mit einer Verzögerung von gut einer Sekunde weiter fotografieren kann. Bsp: 4,5 Bilder dauern eine Sekunde, 9 Bilder dauern ca. 3 Sekunden. Nach den ersten 4 bis 5 Bildern wird dann auch die Rate der Aufnahmen kleiner, so das ich bei ständig gedrücktem Auslöser danach nur 2-3 Bilder die Sekunde schaffe. Ich denke erstens auf Grund der Schreibgeschwindigkeit auf die Speicherkarte und zweitens auf Grund des Puffers. Nehmen wir mal an deine Kamera hat einen Puffer von 3 Bildern also ca. 30 MB und deine Schreibgeschwindigkeit beträgt 30 MB, dann werden 6 Bilder die Sekunde geschossen und in der zweiten Sekunde 3 Bilder auf die Speicherkarte geschrieben so das in der Sekunde wieder 3 Bilder gemacht werden können und so weiter und so weiter.

Also so wäre es für mich logisch zu erklären ;-) Bin aber kein IT-Kamera-Innenleben-Pufferspeicher-DualSDKarten-Bildratenprofi und daher sind es nur Vermutungen ;-)

Ich hoffe es hat dir trotzdem was genutzt :biggrin:

Freu mich auf erste Bilder von dir mit der Cam

Gruß Olli
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Re: News: Nikon kündigt D7000 an

Beitragvon warranty » Fr 17. Sep 2010, 21:27

Genau so wie du es beschrieben hast befürchte ich es auch.
Klar, bei meiner D60 ist es auch nicht anders, hier kommt die Speicherkarte auch nur dauerhaft hinterher, wenn ich im Jpeg Basic Format fotografiere.
Jedoch finde ich es eben schade, dass man eine Kamera in der Performance beschneidet, denn ein CF-Slot wäre für die Preisklasse bestimmt kein Problem gewesen und das Ergebnis wäre viel besser, siehe D3s (besonders die 10fps Audio Datei finde ich genial :lol3: ).
Naja, ich hoffe einfach mal, dass SDXC in naher Zukunft schneller und bezahlbarer wird...
(die Toshiba SDXC Karte mit 64GB und 35MB/s schreiben kostet momentan 450€(!) :shock: )


edit: Falls jemand in nächster Zeit vor einer Kaufentscheidung steht, eine kleine Hilfe
(macht auch die in den News angesprochene Positionierung der D7000 zwischen D300s und D90 deutlich):
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: News: Nikon kündigt D7000 an

Beitragvon Olli Kaos » Sa 18. Sep 2010, 09:57

Hehe warum hat die D90 bei dir keine Videofunktion? Sind doch auch immerhin stolze 720p :lol3:
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Re: News: Nikon kündigt D7000 an

Beitragvon warranty » Sa 18. Sep 2010, 12:35

Schande über mich, du hast natürlich Recht, habe es verbessert!
Danke dir Olli!

edit:
Nochmal zum Thema Flaschenhals SDXC-Format:
Ich habe hier interessante News gefunden: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 73131.html
Darin wird gesagt, dass Toshiba bald SDHC-Karten anbieten wird, die bereits die SDXC-Technologie nutzen und somit Leseraten von bis zu 95MByte/s und Schreiberaten von bis zu 80MByte/s möglich machen. :perfekt:
Also falls das in absehbarer Zeit in einem vernünftigen Preis-Leistungsverhältnis steht, dann könnte man getrost über den fehlenden CF-Kartenslot hinwegsehen.
Zuletzt geändert von warranty am So 10. Okt 2010, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02


Zurück zu Kameras


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron