Foto-Rucksack für Großteil der Kamera-Ausrüstung

Stative, Taschen, Reinigung, Filter, Akkus, Speicherkarten,...

Foto-Rucksack für Großteil der Kamera-Ausrüstung

Beitragvon warranty » Di 31. Aug 2010, 10:52

Schon vor dem Urlaub stand ich vor dem Problem, wie ich meine Kamera-Ausrüstung transportieren sollte.
Meine Nikon-Umhängetasche ist schon lange zu klein und so musste ich provisorisch auf eine alte Hama-Tasche zurückgreifen.
Hier fand zwar das meiste Platz, jedoch drückte das Gewicht auf einen Schulterriemen während den längeren Wanderungen und Spaziergängen doch sehr und ich war jedes mal froh, wenn ich die Tasche absetzen konnte, obwohl ich schwere Schulränzen noch gewohnt bin.

Also muss etwas neues her, das bequem zu tragen ist, viel Stauraum bietet und mir einen schnellen Zugriff bietet, aber trotzdem Fremdzugriff erschwert.
Unter bequem zu tragen verstehe ich zwei Schulterriemen, der Stauraum sollte Platz genug für D60, Sigma 10-20, Nikon 55-200, Tamron 90mm Makro, ein weiters Objektiv, mind. 1 Blitz und den gesamten Zubehör (Akkus, Deckel, Putzzeugs,...) bieten und Diebstahl sicher so, dass ich entweder den Rucksack im Blick haben kann oder ein unbemerkter Zugriff von hinten nicht möglich ist.
Trotzdem sollte das ganze in einem Rahmen von weniger als 100€ bleiben, auch wenn ich nicht zweimal kaufen möchte (auf Grund schlechter Verarbeitung oder zu wenig Platz).

Ich habe schon etwas gesucht und bin dabei auf die Flipside Serie von Lowepro gestoßen.
Auf Grund des Platzanspruches habe ich mir die größte Version, den Lowepro Flipside 400 AW angesehen.

Was meint ihr dazu? Taugt der? Hat schon jemand Erfahrungen mit dieser Marke oder anderen gesammelt?
Ich bin offen für jede Alternative, Hersteller ist mir egal, hauptsache das Preis/Leistungs-Verhältnis stimmt.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Foto-Rucksack für Großteil der Kamera-Ausrüstung

Beitragvon Olli Kaos » Mi 1. Sep 2010, 09:34

Also ich finde den Lowepro schon ganz kool. Vorallem die Möglichkeit auf die Kamera zuzugreifen in dem man ihn einfach vorzieht und dann von hinten Zugriff hat. Finde ich eine koole Idee.

Eine Alternative für gut 40 € weniger hätte ich für dich. Ich habe mir diesen geholt und bin sehr damit zufrieden.

http://www.amazon.de/Tamrac-Tasche-Phot ... 830&sr=8-8

In den Tamrac passen bei mir:

Nikon D90
Kitlinse 18-55
Tamron 70-300
Sigma 10-20
Sigma 70 Macro
Metz Blitz
4 Polfilter
Fernbedienung
2 Funkblitzauslöser
1 Lenspen
10 Speicherkarten
Akku und Ladegerät
3 Sonnenblenden
2 Stative drausen dran

und ich hab noch Platz

wäre vielleicht auch eine Überlegung für dich

Gruß Olli
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Re: Foto-Rucksack für Großteil der Kamera-Ausrüstung

Beitragvon warranty » So 12. Sep 2010, 12:53

Hey danke für den Tipp, den hatte ich noch gar nicht gefunden.
Der Preis klingt interessant (auch wenn es keine 40€ weniger als beim Lowepro sind, der kostet schließlich 83,98€ bei amazon) und Stauraum wäre ach genügend vorhanden.
Wie gut sitzt der denn auf dem Rücken?
Negativ wären eben der fehlende schnelle und sichere Zugriff, sowie andere kleine nette Ideen, wie den zusätzlichen Regenschutz.
Hmh, ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, aber sicher bin ich mir noch nicht, ich tendiere noch eher zum Lowepro.
Freue mich aber über weitere Vorschläge und Erfahrungen.

edit:
Hat keiner mehr Vorschläge, Ideen, Hinweise, Erfahrungen oder ähnliches zum Thema Fotorucksack?
Ich werde mich nämlich bald entscheiden müssen, denn der von mir sehnlich erwartete Nikon D90 Nachfolger (D7000) wird laut nikonrumors.com am Mittwoch den 15. September offiziell angekündigt und ich möchte recht schnell zuschlagen, so bald die neue DSLR verfügbar ist. Ein neues Objektiv wird auch noch dazu kommen und folglich brauche ich noch mehr Platz als bisher.
Deshalb werde ich im Rahmen der größeren Investition auch gleich den Fotorucksack bestellen, evtl. sogar schon etwas früher.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Foto-Rucksack für Großteil der Kamera-Ausrüstung

Beitragvon Olli Kaos » So 12. Sep 2010, 13:02

Mh also der Tamron sitzt durch die Gurte eigentlich sehr gut am Rücken, hatte auch auf langen Reisen nie Probleme. Dennoch würde ich dir selber zu deinem Lowepro empfehlen. Ich muss sagen, der Gefällt mir richtig gut ;-)
Ui bei der D7000 bin ich ja mal gespannt wie ein frischpaniertes Schnitzel. Ich denke mal, du bekommst es eher gebacken ein Review zu schreiben als ich und darauf freue ich mich schon :lol3:

Gruß Olli
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Re: Foto-Rucksack für Großteil der Kamera-Ausrüstung

Beitragvon warranty » Di 14. Sep 2010, 15:47

Danke Olli für deine Bekräftigung meiner Meinung Olli :biggrin: ;-)
Ich glaube dir, dass dein Rucksack bestimmt nicht schlecht ist, aber irgendwie habe ich Lust etwas Neues auszuprobieren und wenn ich eh schon investiere, dann fallen die 18€ mehr gar nicht so auf :schaem:

Auf die D7000 freue ich mich [Ironiean]nur ein ganz klein wenig[/Ironieaus] ( :hurra: :tadaa: ), das was nikonrumors behauptet klingt sehr interessant (16MP DX Sensor, ISO 25600, 6Bilder/s, 100% Sucher, FullHD-Video, 39 AF-Punkte,...) und ich denke, dass sich das im Großen und Ganzen auch morgen bewahrheitet.
Der Review wird natürlich folgen, so bald die Kamera in meinem Besitzt ist und ich sie getestet habe.
Wäre natürlich interessant, wenn wir einen Vergleich schaffen würden, zwischen Vorgänger D90 und Nachfolger D7000, vor allem weil die beiden Kameras eine Zeit lang parallel verkauft werden sollen und sich somit für einige die Frage stellen wird, ob lieber die Alte für weniger Geld oder die neue für mehr.
Aber bis dahin werden noch ein paar Wochen vergehen ;-)

Update: Heute kam der Rucksack per Post an (hatte vorgestern über amazon bestellt). Als erstes habe ich nach dem Füllmaterial gesucht, was den Rucksack so gut in Form hält, aber Fehlanzeige. Der ist so stabil gebaut und gepolstert, dass er immer seine Form hält, was natürlich dem Foto-Inhalt als Schutz zu Gute kommt.
Dafür lässt sich der Verschluss des Stauraums (der sich wohlgemerkt auf der Rückseite befindet) kaum um 90° öffnen.
Der Lowepro ist jetzt kein Raumwunder, aber D7000 mit angesetztem Nikkor AF 80-200 (Schiebezoom, das Objektiv habe ich von einem Freund geliehen), D60, Metz 48, Sigma 10-20, Nikkor 18-55VR, Nikkor 50 1.8D, Nikkor 55-200VR, Abdeckkappen, Speicherkarten und Reinigungszeug hat gut Platz gefunden. Ein Stativ wird außen befestigt.
Die beworbene Funktion des Drehens und Entnahme der Kamera vor der Brust funktioniert gut, sogar ohne Unterstützung des Knies.
Auf den ersten Blick wirkt alles wertig verarbeitet. Weitere Eindrücke werde ich demnächst schildern. ;-)
Zuletzt geändert von warranty am Do 4. Nov 2010, 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Foto-Rucksack für Großteil der Kamera-Ausrüstung

Beitragvon Olli Kaos » Mo 8. Nov 2010, 16:55

"Kein Raumwunder" das ist gut. Ich finde, wenn du das alles unterkriegst ist es schon sehr schick. Daran kann ich bei meinem nicht mal denken und ich dachte der wäre groß ;-)
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Re: Foto-Rucksack für Großteil der Kamera-Ausrüstung

Beitragvon warranty » Do 11. Nov 2010, 16:42

Ok, es passt schon etwas hinein, aber ist es wirklich weniger als bei deinem Tamrac?
Ich habe leider keine offiziellen Angaben von Lowepro gefunden, aber ich habe das Hauptfach mal grob ausgemessen und komme auf ungefähr 10 Liter Fassungsvermögen (26 x 10 x 39 cm). Wenn die Angaben über deinen Tamrac 5375 auf der HP von tamrac richtig sind, dann hat deiner ungefähr 13 Liter Fassungsvermögen (28 x 13 x 36 cm).

Ich bin nach wie vor sehr angetan von der Verarbeitung und Stabilität, da habe ich keine Sorge, dass der Ausrüstung etwas passiert. Wirkt imho wertiger als der Tamrac (kenne den aber nur von Bildern).
Auch der Tragekomfort ist sehr gut, trage ihn gerner als meinen Schulranzen, da er wesentlich besser anliegt und gleichzeitig den Rücken stabilisiert (eine gekrümmte Rückenhaltung ist damit kaum möglich).
Und es ist echt ein beruhigendes Gefühl, wenn man weiß, dass niemand unbemerkt auf das Hauptfach zugreifen kann und man trotzdem selbst recht schnell darauf zugreifen kann.
Der einzig negative Punkt, der mir bisher auffallen konnte ist, dass es kein extra Fach gibt, in dem z.B. ein DIN A4 großer Block oder ähnliches passen würde, das Fach an der Front ist durch die seitliche Abschrägung um wenige Zentimeter zu klein.
Ausziehbare Stativlasche und verstaubarer Regenschutzt sind auch sinnvoll.
Wenn ich jetzt eine Note vergeben würde (wie bei den Reviews zwischen 1 und 10), dann würder der 400AW von mir 9/10 für die Leistung bekommen und 7,5/10 für das Preis-Leistungs-Verhältnis (gemessen an den 90,25€, die ich bezahlt habe).
Würde ihn also auf jeden Fall weiterempfehlen.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02


Zurück zu Zubehör


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron