[Tutorial] Bildaufwertung durch D&B, BR und zusätzl. Licht

Tutorials, Reviews, Literatur, Hilfen,... Tragt alles zusammen was ihr wisst!

[Tutorial] Bildaufwertung durch D&B, BR und zusätzl. Licht

Beitragvon Olli Kaos » Do 9. Dez 2010, 10:52

Hallo Community, was verbirgt sich hinter den, im Titel genannten Abkürzungen?! In diesem Tutorial geht es um die Bildaufwertung durch Dodge & Burn, sprich den Abwedler und den Nachbelichter, die Beauty-Retusche und das Einbringen von zusätzlichem Licht.

Aber ich will nicht lang um den heißen Brei reden, kommen wir gleich zum Start ;-)

Wir nehmen uns ein Ausgangsbild

Bild

und legen gleich mal eine Kopie der Ebene an.
Was mich hier stört ist rechts oben der kleine Teil vom Bilderrahmen an der Wand. Den stempeln wir kurzerhand weg. Dazu gibt es verschiedene Werkzeuge wie die Bereichsreperatur und ähnliches.

Bild

Da es sich hier um eine Cheerleaderin (heißt das so?) handelt bin ich der Meinung, das wir hier ruhig ein bisschen die Muskeln betonen können.
Wir legen also eine neue leere Ebene an und stellen diese auf Weiches Licht. Zur Hilfe geben wir der darunterliegender Ebene eine Gradiationskurve und stellen sie wie im Bild ein.

Bild

Jetzt sehen wir schon ganz gut, wo wir die Muskeln betonen können.
WIr gehen also in die leere Ebene, die auf "Weiches Licht" steht und malen mit einem weichen schwarzen Pinsel genau diese dunklen Stellen nach. Ihr könnt anschließend nach belieben die Deckkraft der Ebene einstellen um ein Ergebnis nach euren Wünschen zu erhalten.
Das ganze sieht dann in etwa so aus.

Bild

Mir fällt dabei auf, dass das Bild noch nicht ganz symetrisch ist. Also wollen wir durch Tranformation das Bild noch ein wenig zurecht rücken. Dabei hilft uns eine Hilfslinie bei 50% Vertikal.

Bild

Da es sich hier um ein weibliches Model handelt fände ich es gar nicht schlecht, die Haut noch ein bisschen Abzupudern oder weich zu zeichnen.

Wir markieren also alles (Strg+A) und kopieren alles auf eine Ebene (Strg+Shift+C) anschließend (Strg+V)
Diese Ebene stellen wir auf "Strahlendes Licht" und inventieren sie (Strg+I)

Sieht komisch aus ;-) Muss aber so sein.
Jetzt gehen wir in den graußschen Weichzeichner und wählen einen Radius von ca. 1px.
Anschließend wählen wir den Hochpassfilter mit ca. 10-15px.

Bild

Legt nun eine Ebenenmaske an und füllt sie mit Weiß und Schwarz bis nur noch die Stellen sichtbar sind, die auch "Weich" sein sollen. Bei mir also jede Hautstelle.

Um die Konturen noch ein bisschen hervorzuheben schärfen wir das Bild gleich mal ein bisschen nach.
Wir fassen alles wieder zusammen in eine Ebene und wenden auf ihr den Hochpass mit ca. 6px an. Diese Ebene könnt ihr nun wahlweise auf "Weiches-, Hartes Licht" oder "Ineinanderkopieren" stellen. Je nach intensität.
Spielt einfach mal ein bisschen damit rum.

Bild

Das ganze Bild hat für meinen Geschmack noch ein bisschen wenig zu viel Farbe. Ich möchte also die Dynamik runterdrehen. Dies geht einfach über die Einstellungsebenen -> Dynamik

Bild
Bild

Jetzt bringen wir über die Gradiationskurve noch ein bisschen mehr Kontrast in das Ganze.

Bild
Bild

Ja so sieht es doch schon ganz gut aus.

Das Model hat wirklich eine tolle Figur, dennoch möchte ich um die Hüften rum noch ein wenig etwas verändern.
Wir packen also wieder alles auf eine neue Ebene und gehen unter Filter auf das Verflüssigen Werkzeug. Hier können wir mit ein paar sanften Klicks ein wenig rumspielen.

Das ganze sieht danach so aus.

Bild

Soweit ist das Bild ja an sich fertig. Aber ich möchte durch eine schöne Lichtführung noch ein bisschen mehr Stimmung in das Bild bringen.

Wir legen uns also wieder eine neue Ebene an und suchen uns einen "spritzigen" Pinsel auf dieser malen wir ein paar spritzen rechts oben in die Ecke

Bild

Sieht noch nicht wirklich nach Licht aus, aber das ändert sich.

Denn nun legen wir einen Bewegungsunschärfefilter darauf. Einstellung wie im Bild gezeigt.

Bild

Um den ganzen Strahl dem Bild anzupassen müssen wir ihn jetzt nur noch Transformieren.

Da könnt ihr frei rumprobieren.

Ich hab es folgendermaßen gelöst

Bild

Um jetzt aus diesen harten Strahlen noch ein weiches Licht zu zaubern wählen wir einfach den Gaußschen Weichzeichner an und stellen ihn nach belieben ein.

Bild

Fertig!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Probieren und wenn ihr Fragen habt dann immer her damit.

Gruß Olli
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Re: [Tutorial] Bildaufwertung durch D&B, BR und zusätzl. Lic

Beitragvon warranty » Do 9. Dez 2010, 20:08

Wow, sehr anschaulich!
Schön bebildert, da kann man gut Schritt für Schritt folgen.
Das schöne an Photoshop ist, dass es für ein Ziel viele Wege gibt und umso kreativer arbeiten kann desto mehr Möglichkeiten man kennt.
Vor allem die simple Lösung, zusätzliches Licht einzufügen finde ich überraschend simpel und effizient.

Vielen Dank fürs posten, werde das ein oder andere bestimmt gut gebrauchen können (vorausgesetzt, ich komme mal wieder zum fotografieren, die letzten 3 Monate vor dem Abi sind recht zeitintensiv...).
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02


Zurück zu Tutorials, Reviews & Hilfen


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron