Seite 1 von 1

PC Bildschirm für Foto bearbeitung

BeitragVerfasst: Fr 12. Mär 2010, 22:18
von simvolp
Hi,

Ich will mir ein neuen größeren Bildschirm für mein PC kaufen. Gibt es Bildschirme die für Foto-bearbeitung gut sind? Muss man darauf achten dass der Bildschirm viele Farben hat oder eher schnellere reaktionszeit oder hohe Auflösung? Sollte höchstens 300 € kosten und mindestens 24" groß sein. (22" währe auch OK, aber dann würde sich der neue kauf garnicht lohnen, da meiner schon 20" groß ist, außer der 22" Bildschirm ist einfach nur gut).

MfG simvolp

Re: PC Bildschirm für Foto bearbeitung

BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2010, 12:17
von warranty
Es ist zwar schon ein paar Tage her, dass ich mich intensiv mit Hardware beschäftigt habe, aber so viel weiß ich noch über LCDs:
Reaktionszeiten sind für Spiele & evtl. Filme interessant, für Bildbearbeitung aber sekundär.
Wichtiger für die Bildbearbeitung ist das Panel. Die günstigeren Monitore haben TN-Panels, teurere PVA oder gar IPS, welche sich meist durch einen höheren Blickwinkel und Farbtreue auszeichnen. Die Firma Eizo war / ist hier sehr bekannt unter Bildbearbeitern.
PRAD ist eine umfassende Testseite für Bildschirme, z.B. gibt es hier eine Kaufberatung für Grafiker-LCDs ab 24Zoll. Aus diesem Vergleich wäre wahrscheinlich der HP LP2475w (24") preislich gesehn noch am interessantesten.
Eine Alternative könnte der Eizo FlexScan EV2333WH-BK sein, unter der Voraussetzung, dass du eigtl. nicht mehr zocken möchtest, denn dafür ist die Reaktionsgeschwindigkeit zu langsam.
Doch wie man sieht, liegen diese PVA und IPS Panels deutlich über deinem genannten Budget von 300€.
Aber auch bei den TN-Panels gibt es Unterschiede in der Farbtreue und vor allem der Helligkeitsawbeichung zum Mittelpunkt.
Ich vermute mal, dass du für dein Geld zwar einen größeren aber nicht unbedingt extrem viel besseren LCD als deinen HP w2007v bekommst, was die Tauglichkeit für Bildbearbeitung angeht.

Re: PC Bildschirm für Foto bearbeitung

BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2010, 12:36
von simvolp
Danke für die Informationen, aber ich habe mir überlegt, das Geld lieber in ein Blitzgerät (Metz 48) oder ein gutes Stativ zu investieren.

Mein Stativ ist mir zu klein, unstabil und der Kopf ist sowieso schlecht. Aber ich weis nicht, ob ich so viel Geld für "nur" ein Stativ bezahlen soll. Da ich mich intensiver mit Panorama und Landschaftfotografie beschäftigen möchte ist ein gutes Stativ schon wichtig.
Zu dem Metz gibt es nicht viel zu sagen, einfach nur gut :-) und immer zu gebrauchen. Deine Review Warrenty überzeugt mich sehr...

Heute werde ich zu Saturn gehen und mir Stative genau anschauen...
Kann mir jemand vielleicht bei der entscheidung helfen?

Re: PC Bildschirm für Foto bearbeitung

BeitragVerfasst: Mi 24. Mär 2010, 11:13
von Deniz
Also ich kann Dir echt nur den Dell 2209wa empfehlen. Den hab ich selbst und durch sein Panel ist er für Hobbyfotografen durchaus geeignet. Mit nem Kostenpunkt von 240 euronen ist er auch erschwinglich. Hier mal ein Test von Prad.de
, die die Monitore auf Herz und Nieren überprüfen.
Das Problem mit dem Stativ kenn ich auch. Hab mir ne Kombi von Bilora geholt. Ist sicherlich kein manfrotto, aber trotzdem ganz gut. Von Bilora gibt es auch einen Actiongrip der seinen Dienst tut. zusammen für 50 euro bei Amazon gekauft.

Gruß Deniz