Frankfurter Skyline

Technik, Industrie, Stillleben, Architektur,... Bildkritik und Kommentare erwünscht.
Forumsregeln
- max. 3 Bilder pro Tag und Person
- max. 3 Themen pro Woche eröffnen
- möglichst Bilder mit 800Px Seitenlänge einbinden
- Anleitung / Regeln zum Bilder einbinden

Frankfurter Skyline

Beitragvon simvolp » Di 23. Feb 2010, 18:45

Hi,

Am Sonntag abend ist mir eine wundervolle Idee eingefallen, ich gehe die Frankfurter Skyline, die schönste Skyline der Welt, fotografieren.
Ich habe meine Kamera, mein Objektiv 18-70mm und mein Stativ eingebakt. Ein Freund angerufen, der mich mit dem Motorad fährt.

Hier meine Ergebnise:
1.
Bild

2.
Bild

3.
Bild

ISO 100-200 | Blende 5-8 | Verschlusszeit 1-5 Sekunden (ich weis es nicht bei jedem Bild genau, aber das sind die ungefähren Werte.

Ich finde die Bilder nicht schön. Man sieht sehr viel Rauschen. manche Bilder sind auch zu dunkel geworde. Und viele sind unscharf geworden.

Zu dem Rauschen und der Dunkelheit hätte ich gerne ein paar Tipps..
Viele Bilder sind unscharf geworden, weil ich kein Fernauslöser habe. Lösung: Ich habe mir heute einen Bestellt.
Außerdem muss ich nächstes mal eine Brücke näher gehen.

Ich Hoffe ihr habt gute Tipps, denn ich werde im April dieses Thema für meine Realschulprüfungs-Präsentation nehmen.

Mit freundlichen Grüßen Simone Volpe

Upps, ich habe was vergessen: Hier die Original-Größen, damit ihr das Rauschen sieht:
1: http://www.abload.de/image.php?img=frankfurt17oux.jpg
2: http://www.abload.de/image.php?img=frankfurt2xow9.jpg
3: http://www.abload.de/image.php?img=frankfurt38o6d.jpg

Und ich merke grad, dass die 800x600 Bilder eigentlich ganz gut aussehen... :-)
Benutzeravatar
simvolp
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Frankfurter Skyline

Beitragvon warranty » Di 23. Feb 2010, 20:53

Boar, da beneide ich dich jetzt echt um die Bilder! :daumen:
Ich bin Anfang des Jahres nach Frankfurt gefahren, aber das Wetter war extrem mies (Schnee, Nebel,...) und der Maintower (von dem aus ich fotografieren wollte, soll einen guten Ausblick haben) geschlossen, weshalb ich fast ohne verwertbares Bildmaterial wieder abgereist bin. :kopf:

Am Besten gefällt mir Bild Nummer 2, da es schön weitwinklig ist, eine gelunge Bildaufteilung zeigt und meiner Meinung nach den besten Weißabgleich hat.
Und damit wären wir auch schon bei deinen Problemen:

Rauschen:
Das Rauschen hier ist Farbrauschen und ein weng davon ist bei solchen Skylinebildern nahezu unvermeidlich (auch bei niedriger ISO Zahl), da es sehr viele helle Lichtquellen aber auch dunkle Stellen gibt, die eigtl. allen einen eigenen Weißabgleich benötigten. Dazu kommt noch die "Lichtverschmutzung". Jedoch hast du bei dem Bild mit dem am stärksten ausgeprägten Rauschen auch mit ISO 400 gemacht (Bild-Nr.1). Also hier die ganz klare Empfehlung: Immer ISO 100, wenn die Kamera doch eh auf dem Stativ steht.
Wenn du nun das schon gemachte Bild mit ISO 400 nachträglich entrauschen möchtest, dann würde ich dir empfehlen, entweder die entsprechende RAW-Datei, oder falls nicht vorhanden, das JPEG mit Camera RAW (Info | Download) von Photoshop zu bearbeiten. Hier lässt sich das Farbrauschen einfach per Regler entfernen.

Schärfe:
Generell können weitwinklige Panoramabilder nie so scharf sein wie ein Makrobild, welches mit einem Makroobjektiv gemacht wurde.
Wie man aber das Möglichste herausholen kann, hast du ja schon selbst indirekt angesprochen: möglichst wenig verwackeln.
Ein Fernauslöser ist meiner meinung nach dazu nicht zwingend notwendig (aber gut, wenn du ihn schon gekauft hast, er wird dir auch bei anderen Motiven nützlich sein), schließlich kann der Selbstauslöser auch das Berühren während dem Auslösen unnötig machen (mind. 5sek sollten es aber schon sein, bis die Kamera wirklich ruhig steht). Aber auch ein stabiles (schweres) Stativ ist nützlich, sonst rüttelt der Wind an der Kamera.

Weißabgleich:
Den Weißabgleich habe ich ja auch schon teilweise unter Rauschen angesprochen. Das zweite Bild finde ich vom WA gut, die anderen sind jedoch zu "warm". Ich würde dir empfehlen, nicht die Kamera den Weißabgleich einstellen zu lassen, sondern dies manuell vorzunehmen. Wenn dann doch mal etwas daneben geht, dann hilft es immer, wenn zusätzlich im RAW-Format fotografiert wurde, denn diese Rohdaten können noch gut und ohne große Qualitätsverluste verändert werden, also auch bezüglich Weißabgleich (lässt sich in Camera Raw komfortabel und genau über einen Schieberegler mit kelvin-Angaben steuern) oder auch Rauschen.

Dunkelheit:
Also auf meinem Bidschirm sehen sie jetzt nicht direkt zu dunkel aus, es waren eben schon fast Nacht. ;-) Jedoch könntest per HDR probieren, den Dynaikumfang zu erhöhen. Wenn du dir diese Option zumindest offen halten willst, dann würde ich beim nächsten Mal einfach 3 Bilder aus der gleichen Position machen, dabei eines leicht über-, das andere genau richtig und das andere leicht unterbelichten.

Aber auch wenn ich jetzt hier soviel geschrieben habe, ich finde deine Bilder keineswegs schlecht sondern ziemlich gut, wie gesagt vor allem das Zweite. Wenn du das wiederholst kommen da bestimmt klasse Ergebnisse zu Stande! :perfekt:
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Frankfurter Skyline

Beitragvon simvolp » Di 23. Feb 2010, 22:18

Danke für die Tipps!
Ich werde das auf jeden Fall mindestens noch 2-3 mal wiederholen.
Das mit dem Weisabgleich habe ich nie kapier. Die manuelle einstellung, da gibt es so viele optionen. Darüber muss ich mich noch gut informiren.
Benutzeravatar
simvolp
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Frankfurter Skyline

Beitragvon warranty » Mi 24. Feb 2010, 14:12

simvolp hat geschrieben:Das mit dem Weisabgleich habe ich nie kapier. Die manuelle einstellung, da gibt es so viele optionen. Darüber muss ich mich noch gut informiren.

Beim Weißabgleich geht es ganz allgemein darum, dass verschiedene Lichtquellen eine unterschiedliche Farbtemperatur (also Zusammensetzung des Spektrums -> Farbe) besitzen und dies versucht wird anzugleichen. Vergleiche z.B. das Licht einer Leuchtstofflampe mit dem Licht deiner Baustrahler (Halogenglühlampe): Das Baustrahlerlicht ist im Vergleich zur Leuchtstoffröhre gelblich. Damit nun aber ein von Baustrahlern beleuchtetes Motiv nicht in seinen Farben verfälscht wird (also alles gelblich), kann an der Kamera dieser Gelbton als weiß gesetzt werden und somit das gesamte Spektrum korrigieren.
Die Kamera kann dies im AWB-Modus ( =automatic white balance) aber nur tun, wenn im Bild auch eine reinweiße Stelle vorkommt. Ist dies nicht der Fall, so misst die Kamera vor allem bei schwierigen Lichtbedingungen falsch.
Dies kann jedoch von Hand korrigiert werden, wenn du weißt, welche Art von Licht vorherrscht.
Ich würde wie gesagt auf jeden Fall in RAW fotografieren, da kannst du dann auch ohne Wissen über die Lichttemperatur am PC den Regler hin und her schieben, so lange bis es deiner Meinung nach passt.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Frankfurter Skyline

Beitragvon simvolp » Mo 22. Mär 2010, 19:10

Hi,
Ich war am Sonntag mal wieder die Skyline Fotografieren.
Ich finde, ich habe mich um vieles gesteigert, was meine Foto Kunst angeht( oder wie ich das auch immer nennen soll... :verwirrt: )
Auf jeden Fall, wurde ich schon von http://www.praesentwerk.de/epages/praesentwerk.sf darauf angesprochen, dass sie das Foto gerne in ihrer Homepage hätten. Jetzt Frage ich mich, für Geld oder geschenkt? Ich bitte um Tipps.

Frankfurt am main Panorama (besteht aus 3 Fotos):
Bild

Andere Fotos werde ich in dieser Woche noch hochladen.

P.S.: so ein funkauslöser ist wirklich wichtig, den zu haben :-)
Benutzeravatar
simvolp
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Frankfurter Skyline

Beitragvon warranty » Mo 22. Mär 2010, 21:24

Also erst einmal Glückwünsch zu diesem genialen Bild! Ich habe nichts zu kritisieren :daumen: :applaus:

Geld: Ich würde sagen ja. Diese Firma verdient schließlich indirekt auch durch ihre gute Webpräsentation und wenn du die mitgestaltest, dann darf das auch was kosten. Man muss ja nicht gleich unverschämt werden und hunderte von Euros verlangen, aber einen geringen - wenn auch nur symbolischen - Preis würde ich mir zahlen lassen.
Eine Ausnahme wäre, wenn die Firma einem Bekannten oder Freund gehört, von dem man davon ausgehen kann, dass der einem dann auch mal einen Gefallen tun wird. ;-)

PS: Freue mich auf weitere Bilder! :perfekt:
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Frankfurter Skyline

Beitragvon simvolp » Di 23. Mär 2010, 15:10

Panorama (besteht aus 5 Fotos):
Bild
Hier auch einmal in Groß:
http://www.abload.de/image.php?img=panoramabrckeinet7qwc.jpg

Wie man sieht ist diese Position einfach die beste:
Bild

Das hier ist eins meiner lieblingsfotos:
Bild


Hier ein nicht so gut gelungenes Foto:
Bild

Was könnte ich an dem Himmel machen, damit das schöner aussieht?
Allgemein kann man sagen, dass ich pech mit dem Wetter hatte, denn es hat teilweise auch geregnet.
simvolp
Benutzeravatar
simvolp
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Frankfurter Skyline

Beitragvon warranty » Di 23. Mär 2010, 17:41

:shock: :anbeten:
Genial, kein Vergleich zu deinen ersten Versuchen (und selbst die waren ja schon nicht schlecht)!
Das Zweite gefällt mir von den Farben her am Besten (da kommt auch etwas Blau durch die Wolkendecke), das Dritte von der Linienführung her (der Uferweg, der in der rechten unteren Ecke mündet, Horizont auf 1/3 der Höhe).
Den Himmel finde ich aber bei allen Bildern - den Umständen entsprechend - gut gelungen. Die lange Verschlusszeit verwandelt die Wolken in einen Fluss, finde ich sehr angenehm.
Das einzige was mir da einfällt, ist bei klarem Himmel nochmal fotografieren oder eine Fotomontage machen.
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Frankfurter Skyline

Beitragvon Deniz » Mi 24. Mär 2010, 00:48

Hi. Ich hab mal ein etwas überarbeitetes Bild von mir aus der Fotocommunity hochgeladen.

Klick zum vergrößern: Bild


Was mir bei Deinen Bildern auffällt ist vorallem, dass Du viel zu spät für die Wetterverhältnisse unterwegs warst. Nach der Blauen Stunde macht es nur noch bei klarem Himmel sinn zu Fotografieren. Denn dann hast Du von der Stadt angeleuchtete Wolken in der Langzeitaufnahme. Und meistens ergibt das dann halt diesen Himmel wie bei Dir in den Bildern. Gegenbeispiel:

Bild

Ich will Dir mit dem Bild auch nur zeigen was ich meine und nicht rumprollen oder so. Deine Bilder sind soweit gut, aber das mit dem Detail, was ich Dir ja auch zu dem Panorama schon gesagt hatte, ist definitv etwas auf das Du achten solltest.

Ach hier noch ne Blaue Stunde Tabelle ;) http://www.deltadelta.de/nmz/fra2010.html

Und wenn Du Dir noch ein paar anregungen holen willst, dann schu mal auf der Seite von ihm hier rein: http://www.skyline-panorama.de/
Deniz
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 00:07

Re: Frankfurter Skyline

Beitragvon warranty » Mi 24. Mär 2010, 18:02

Wow, ich bin beeindruckt.
Kann ich mir auch gut in einer Größe von 2x0,5m auf Leinwand vorstellen, dort ist die Wirkung bestimmt noch gewaltiger. :daumen:
Nur eine Frage: Ist das gestitcht oder ein einziges Bild? Ich tippe auf ein Weitwinkliges Bild, denn ich bilde mir ein, rechts und links leichte Verzerrungen zu finden (vor allem in der noch nicht überarbeiteten FC-Version)...
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Nächste

Zurück zu Technik & Stillleben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron