Wasser-Explosionen

Technik, Industrie, Stillleben, Architektur,... Bildkritik und Kommentare erwünscht.
Forumsregeln
- max. 3 Bilder pro Tag und Person
- max. 3 Themen pro Woche eröffnen
- möglichst Bilder mit 800Px Seitenlänge einbinden
- Anleitung / Regeln zum Bilder einbinden

Re: Wasser-Explosionen

Beitragvon simvolp » So 16. Mai 2010, 13:08

Hey! Ich habe gestern auch mal wieder versucht Wassertropfen zu fotografieren, aber ürgendwie wurden alle Bilder nicht so schön, könntest du mit vllt sagen was für Kamera einstellungen du benutzt hast und welches Objektiv, brennweite...?

Ich habe mit meinem 70-300 sigma und mit meinem 50 makro fotografiert und die bilder sind immer so geworden.
Hier mein "schönstest" Foto (das ist auch mein schärfstes)

http://www.abload.de/image.php?img=forumj280.jpg
Benutzeravatar
simvolp
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Wasser-Explosionen

Beitragvon warranty » So 16. Mai 2010, 22:22

1/800 Sekunde Verschlusszeit ist zu lang für so schnelle Tropfen.
Entweder du benutzt einen Blitz bei geringer Blitzleistung (durch die kurze Abbrenndauer kommt das bei entsprechend dunkler Umgebung einer Verschlusszeit zwischen 1/10000 und 1/25000 gleich) oder du musst die Empfindlichkeit erhöhen, um Verschlusszeiten kürzer als 1/1000s zu erreichen.
Ich experimentiere gerade auch wieder im Gebiet der Wassertropfen und bei meiner heutigen Suche nach neuen Formen und Farben kamen 2 YongNuo Blitze bei 1/32 der Blitzleistung, das 90mm Tamron Makro bei F/16 und Farbfolien zum Einsatz:

#1
Bild

#2
Bild

#3
Bild

Wie man sieht, hatte ich Schwierigkeiten den richtigen Bildausschnitt zu wählen, da werde ich meine selbstgebaute Tropfenanlage wohl noch etwas präziser bauen müssen, damit die Tropfen auch immer an der gleichen Stelle aufkommen...
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Wasser-Explosionen

Beitragvon simvolp » Mo 17. Mai 2010, 15:06

Hey! sehr schöne Bilder die du gemacht hast.
Hast du dich verschrieben mit Verschlusszeit 1/10000... oder hat deine Kamera sowas? Bei meiner Kamera ist 1/4000 die kürzeste zeit, aber warscheinlich meinst du 1000.
Danke für die Tipps, meine Fotos sehen jetzt auch schärfer aus, aber dafür habe ich jetzt rauschen im Bild :(. Liegt das an meine Emphindlichkeit (ISo 800) oder am Weisabgleich den ich immer auf automatisch stelle? Oder ich weis nichtmal ob das rauschen ist, mir fehl auf jeden fall dieser glanz den du in deinen bildern hast...
Könntest du vllt mal ein Foto von deinem arbeitsplatz(also da wo du die fotos der Wassertropfen machst oder wie ich das nennen soll :verwirrt: ) machen?

Hier das Foto dazu:
1.
http://www.abload.de/image.php?img=wassermusikforumversioejdm.jpg
2.
http://www.abload.de/image.php?img=wassermusik25kkw.jpg
Benutzeravatar
simvolp
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Wasser-Explosionen

Beitragvon warranty » Mo 17. Mai 2010, 19:25

simvolp hat geschrieben:Hast du dich verschrieben mit Verschlusszeit 1/10000... oder hat deine Kamera sowas? Bei meiner Kamera ist 1/4000 die kürzeste zeit, aber warscheinlich meinst du 1000.

Ja, da hast du natürlich Recht, habe mich von den kurzen Leuchtdauer der Blitze blenden lassen :biggrin: Ist korrigiert.

simvolp hat geschrieben:aber dafür habe ich jetzt rauschen im Bild :(. Liegt das an meine Emphindlichkeit (ISo 800) oder am Weisabgleich den ich immer auf automatisch stelle?

Ja, das ist rauschen, was logischerweiße beim Verwenden höherer Empfindlichkeiten auftritt.
Da du kein Blitz hast, würde ich es einmal mit deinen Baustrahlern probieren, evtl. sind die hell genug.
Mit ihnen könntest du dem Wasser auch diesen Glanz geben, denn bisher hast du nur mit normalem, relativ gleichmäßig diffusem Tageslicht gearbeitet (so sieht es zumindest aus).
Wenn hingegen die Richtung des Lichtes klar ist, dann kommt es (vorausgesetzt, die Lichtquelle ist hell und direkt genug) zu diesen Reflexionen.

Zu meinem Arbeitsplatz:

(Entschuldige die miese Qualität, habe die Bilder auf die schnelle mit einer alten Nikon Coolpix gemacht)

Welche Methode verwendest du eigtl. um Tropfen zu erzeugen? Ich bin nämlich immer noch auf der Suche nach einer gut regulierbaren Methode, um es hinzubekommen, dass eine aufsteigende Wassersäule am höchsten Punkt von einem neuen Tropfen getroffen wird. Ich habe dabei schon an einen Infusions-Tropf wie im Krankenhaus gedacht, bei denen sollte man die Tropfen pro Sekunden / Minuten-zahl gut regeln können...
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Wasser-Explosionen

Beitragvon simvolp » Di 18. Mai 2010, 18:24

Für die Wassertropfen benutze ich ein Plastikbeutel mit einem loch unten und meine Schwester, die das ganze hält :D.

Danke für deine Tipps und Hilfen.
Ich habe die Baustrahler auch davor benutzt, aber falsch eingesetzt.
Ich glaube das ich es langsam raus habe...
Ich bin zwar noch nicht ganz zufrieden, aber die resultate sind eigentlich ganz gut.
Was sagt ihr dazu?

1.
Bild

2.
Bild

3.
Bild
Benutzeravatar
simvolp
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 5. Nov 2009, 22:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Wasser-Explosionen

Beitragvon warranty » So 23. Mai 2010, 11:42

Wie hattest du die Baustrahler denn eingesetzt?
Ja, wird immer besser! :daumen:

Ich habe auch etwas weitergebastelt (Tropfvorrichtung aus Medikamentenflasche an das Ende des Schlauches gesetzt, größere Wanne benutzt, noch mehr Blitze):

#x1
Bild

#x2
Bild

#x3 ("Unterwasservulkan")
Bild


edit[23.05.10]: und weiter gehts:

#x4
Bild

#x5
Bild

#x6
Bild

...werde mich bald nochmal ans Fotografieren machen, ich möchte beim Lightsetup noch mehr variieren.
Kritik zu den Bildern nehme ich gerne entgegen :-)
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Wasser-Explosionen

Beitragvon Olli Kaos » Mi 9. Jun 2010, 16:18

Wahnsinn!

Zu all euren Arbeiten. Die Wassertropfen, gerade von Warranty und auch von dir Simvolp finde ich echt spitze. Ich glaube daran muss ich mich auch mal probieren. Bei uns im Altenheim sollte es kein Problem sein an eine Kanüle zu kommen ;-)

Vorallem die Lichtspiele mit dem Wasser finde ich einfach spitze. Das mit dem Fotokarton hatte ich auch schon lange vor. Hab mir aber noch nicht getraut welchen zu kaufen. So günstig sind die ja nun auch nicht ;-)

Aber wenn ich mir das Katzenbild von pewag anschau und was man mit Baustrahlern und Fotokarton so machen kann, bin ich nun echt geneigt mir welchen zuzulegen. Die Ausleuchtung und das wirklich harte Schwarz sind echt gut. (Die Katze ist zu dem echt niedlich ;-))

Mal sehen vielleicht probiere ich mich auch mal in Hi oder Lowkey-Aufnahmen im Studiobereich. Wenn ich sehe was für gute Bilder hier entstehen, lohnt es sich da mal ranzusetzen
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Vorherige

Zurück zu Technik & Stillleben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron