Highspeed Explosionen

Technik, Industrie, Stillleben, Architektur,... Bildkritik und Kommentare erwünscht.
Forumsregeln
- max. 3 Bilder pro Tag und Person
- max. 3 Themen pro Woche eröffnen
- möglichst Bilder mit 800Px Seitenlänge einbinden
- Anleitung / Regeln zum Bilder einbinden

Highspeed Explosionen

Beitragvon warranty » Do 17. Jun 2010, 14:00

#1 - Glühbrine klar
Bild

#2 - Löffel-Biscuit
Bild

#3 - selbst besprühte Deutschland-Glühbirne ;-)
Bild

Ich bastel jetzt schon eine ganze Weile an meinem Aufbau herum (unter entsprechendem Materialverbrauch, wie 20 Glührbirnen, über 100 Softair-Kugeln, mehrere Meter Alufolie,...), doch ich bin immer noch nicht ganz zufrieden. Vor allem die Mehrfachbelichtungen durch den kurz hintereinander auslösenden Blitz durch die länger andauernde Auslösung durch den Alu-Trigger macht mir Sorgen (gut erkennbar bei #2 & #3)...
Habt ihr eine Idee, wie ich den Alutfolientrigger so verbessern könnte, dass er nur so kurz berührt, dass der Blitz auch wirklich nur einmal auslöst?

Mein momentaner Aufbau:
Bild
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Highspeed Explosionen

Beitragvon Olli Kaos » Do 17. Jun 2010, 14:54

Ich bin gerade irgendwie überwältigt von deiner HIngabe zu solchen Bildern und den Aufwand den du beim Errichten der Vorrichtung betreibst. Klasse aber die einzigartigen Bilder sprechen für sich.

Naja vielleicht könntest du zwischen Masse und MIttenkontakt eine ganz kleine leichte Feder einbasteln, die stark genug ist um das Massekabel zurück zu drücken und leicht genug damit die Softairkugel damit klar kommt.

Also eine Art Druckknopf vor das du schießt welches die Masse mit Mittenkontakt verbinden. Dabei kann ja Masse durchgehend angeschlossen sein, es wird ja dann durch den Druckknopf ausgelöst.

Ich hoffe du konntest mir irgendwie folgen ;-)

Gruß Olli
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Re: Highspeed Explosionen

Beitragvon warranty » Mo 21. Jun 2010, 18:09

Hmh, ich weiß aber nicht, wie ich mit so einer kleinen Kugel eine Feder treffen soll, die dann auch noch genau die richtige Federstärke hat... Oder habe ich das falsch verstanden?
Ich habe schon überlegt, nahezu leere Akkus zu benutzen, so dass die Wiederaufladezeit des Blitzes so lange ist, dass es zu keiner Doppelauslösung kommt, aber das scheint mir auch nicht die Optimallösung.
Wenn meine Serienbildfunktion schnell genug wäre, dann hätte ich es auch schon damit probiert, den Blitz normal per Funk auszulösen und mit 10 Frames per second zu schießen, doch 2,5 Bilder pro Sekunde reichen wohl nicht.
Profis machen das mit Lichtschranken oder Sound-Triggern, doch das ist mir dann doch zu viel des Guten...
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02

Re: Highspeed Explosionen

Beitragvon Olli Kaos » Mo 21. Jun 2010, 18:22

Warranty ich habe mal probiert dir das Ganze ein wenig aufzumalen. Meine Paintkünste lassen jedoch stark zu wünschen übrig ;-)

Bild

Dabei haben Masse und MIttenkontakt ständig verbindung jedoch ist eines der Kabel getrennt und wird durch die sich nach hinten bewegende Metallplatte wieder verbunden. In alten Klingelschaltern sind meist Federn ohne wirklich Kraft verbaut, sowas hätte ich mir vorgestellt.

Gruß Olli
Benutzeravatar
Olli Kaos
Moderator
 
Beiträge: 233
Registriert: So 22. Nov 2009, 17:59

Re: Highspeed Explosionen

Beitragvon warranty » Mo 21. Jun 2010, 18:52

Achso, ich bin ja blöd, jetzt verstehe ich das! Vielen Dank für die klasse Skizze, werde das in einer Stunde der Langeweile mal testen und auch berichten. :daumen:
Benutzeravatar
warranty
Administrator
 
Beiträge: 360
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 00:02


Zurück zu Technik & Stillleben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron